Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rezension:der_weg_zum_java-profi_autor_michael_inden

Der Weg zum Java-Profi,Autor Michael Inden

Dieses Buch von Michael Inden gibt es offenbar schon einige Jahre und ist jetzt nur in einer neu überarbeiteten und erweiterten Auflage erschienen. Für mich war es allerdings ganz neu, da ich die vorherigen Ausgaben nicht kannte. Wie der Titel schon andeutet richtet sich das Buch nicht unbedingt an Java-Einsteiger sondern mehr an Java-Programmierer die bereits die ersten Schritte in Java gemacht haben und vielleicht schon das ein oder andere JAVA Buch gelesen haben und jetzt ihren Entwicklungs-Workarround professionalisieren möchten.

Das Buch unterscheidet sich schon gravierend von den üblichen Java. Einsteiger-Büchern. Wenn man ehrlich ist, dann muss man ja sagen das sich die herkömmlichen Einsteiger-Wälzer doch zu einem großen Teil an Informationen überschneiden, was ja in der Natur der Sache liegt da immer wieder die wesentlichen Konzepte wie Objektorientierung, Sprachelemente, wichtige Packages, IDE´s usw. näher gebracht werden müssen.

Bei diesem Buch ist es anders, es geht einfach davon aus das man schon dieses Grundwissen besitzt und geht nicht mehr systematisch darauf ein, weshalb es zu relativ geringen Überscheidungen mit den üblichen Standard-Werken kommt. Hier geht der Autor vielmehr auf völlig unterschiedliche Dinge ein und zeigt auf wie man in diesem Bereich seine Programmiertechniken verbessern kann. Das kann sowohl das Debuggen, eine Projektstruktur wie Maven, Gradle, eine Versionsverwaltung, ein Framework, das objektorientierte Design, Multithreading, Speicherverwaltung, Logging, Entwurfsmuster, Coding Conventionen, Optimierungen und vieles andere betreffen. Überall da wo es sich lohnt mal etwas genauer hinzuschauen ob nicht doch Optimierungen oder eine bestimmte Systematik hilfreich sein kann, da hilft der Autor mit seinem Zweifel umfangreichen Wissen neue Wege aufzuzeigen. Dabei geht der Autor zu großen Teilen sehr ausführlich drauf ein, so werden hier beispielsweise nicht nur die üblichen Entwurfsmuster wie Singleton, Observer oder die Fabrikmethode erläutert, sondern noch ca. 13 andere. Zudem untergliedert der Autor solche Entwurfsmuster in Erzeugungsmuster, Strukturmuster und Verhaltensmuster! Aber auch auf Programmdesign und Fallstricke die in der Praxis immer wieder vorkommen, geht der Autor in einem eigenen Kapitel ein. In der neuen Auflage werden nicht nur die populären Neuerungen von Java 8, wie Lambda-Ausdrücke, Zeitfunktionen erläutert, sondern auch Dinge die in anderen Werken etwas kurz kommen wie Defaultmethoden, statische Methoden in Interfaces und vieles mehr. Auch ein Java FX Kapitel ist vorhanden, es ist mit 40 Seiten zwar nicht das umfangreichste, vermittelt aber dennoch interessante Grundlagen und ist keineswegs ein „Alibi-Kapitel“.

Fazit

Es ist wirklich ein gelungenes Buch für Java-Programmierer die ihre Kenntnisse vertiefen und professionalisieren wollen! Es ist kein Buch das man einfach von hinten nach vorne liest, dazu sind die Themen zu vielseitig und zu unterschiedlich. Sie sind auch nicht so angeordnet als das man sie einfach hintereinander weg lesen müsste. Vielmehr pickt man sich immer gerade den Bereich heraus der einem besonders interessiert. Je nach Thema können auch unterschiedliche Vorkenntnisse erforderlich sein, so dass man nicht davon ausgehen sollte das ein frischer Java Programmierer gleich mit allen Kapiteln was anfangen kann. Aber auf den über 1400 Seiten findet garantiert jeder Dinge die einem bei der Programmierung zu Lösungen oder zur Zeitersparnis helfen können. Je nach Kenntnisstand wird man sicherlich immer wieder das Buch mal vor kramen und dann wieder neue Dinge erarbeiten. Auch mir geht es so, ich habe keineswegs schon alles durchgearbeitet, habe aber vieles interessante gefunden und lese immer wieder gerne in dem Buch. Der klare Sprachstil des Autors und die professionelle Auflockerung des Textes mit vielen grau unterlegten Codeabschnitten oder Screenshots hilft einem die teilweise komplexe Thematik zu verstehen. Es gibt eigentlich nichts was ich derzeit kritisieren könnte, außer das es halt leider auch ein Mammutwerk ist das schon etwas Muskelkraft beim Lesen erfordert. Toll wäre es wenn solche dicken Wälzer in unterschiedliche Bänder aufgeteilt und zusammen verkauft würden, es würde einem das Lesen doch noch etwas vereinfachen.

Daten

  • Gebundene Ausgabe: 1418 Seiten
  • dpunkt.verlag GmbH; Auflage: 3., akt. u. überarb. Aufl. (5. Februar 2015)
  • 18,1 x 7,8 x 24,6 cm
  • ISDN 3864902037

Bei Amazon kaufen

rezension/der_weg_zum_java-profi_autor_michael_inden.txt · Zuletzt geändert: 29/04/2015 17:07 von programmierer